Posted On 08/09/2021 By In News/ Berichte With 211 Views

HFVE spendet über 6.000 Euro für Flutopfer

Die katastrophalen Unwetter Mitte Juli 2021 haben große Zerstörung hinterlassen. Schon als die ersten Bilder die Mitglieder der Historischen Formel Vau Europa bei deren Rennwochenende in Zandvoort erreichten, wurde der Entschluss gefasst, eine Spendenaktion zu starten. Unter der Federführung unser Mitglieds Heide Gremler ging dabei die stattliche Summe von 2.160 Euro ein. Hierbei beteiligten sich auch Mitglieder der Serien Tourenwagen-Classic, GT Classic, CanAM & Sportcars, Dunlop Gentle Drivers und Hankook NK HARC 82-90. Diese Hilfe wurde als Direkthilfe an die Hochwasserhilfe der Volksbank Rhein Ahr Eifel überwiesen.

Nachdem in den folgenden Tagen das gigantische Ausmaß der Katastrophe immer klarer wurde, wollten es die Mitglieder der Historischen Formel Vau Europa damit nicht belassen. Zu groß war das Leid, zu ernüchternd die Bilder aus den betroffenen Gebieten. Bilder von Überschwemmungen in ganz Deutschland flimmerten allerorten über die TV-Bildschirme. Die Zeitungen berichteten von den katastrophalen Zustände.

So wurde eine zweite Aktion des Clubs ins Leben gerufen. Dieses Mal sollten die Gelder breiter gestreut werden. Mit dem Aktionsbündnis „Deutschland hilft“, einem Zusammschluss vieler bekannter Hilfsorganisationen, wurde ein idealer Partner gefunden. Und wieder erreichte der Spendenaufruf die Herzen der HFVE-Mitglieder. In kurzer Zeit kamen so 3.460 Euro zusammen. Der Vorstand entschied, diese Summe aus Clubmitteln auf eine glatte Summe von 4.000 Euro aufzurunden.

Insgesamt gingen so über 6.000 Euro an die Flutopfer. Wir danken allen Mitgliedern für Ihre Spenden und hoffen, dass sich die Lage in den betroffenen Gebieten schnellstmöglich wieder normalisiert.