Technik

Es begann mit der Technik vom VW Käfer 1200. Vorderachse, Motor, umgebautes Getriebe, Rohrrahmen, Kunststoffkarosserie – fertig war der Volksrennwagen. In Deutschland angekommen, wurde die Formel Vau zur Formel Vau 1300 – und blieb es auch. In den USA gibt es dagegen heute noch (aktuelle!) 1200-er Formel Rennwagen.

 

Waren anfangs die erlaubten Änderungen minimal, so durften mit den Jahren immer mehr Modifikationen vorgenommen werden. Basis blieben jedoch immer VW-Teile: bei der Formel Vau stammten sie aus der Käferfamilie und dann in der Formel Super Vau, die schon viele reine Rennwagenteile erlaubte, zunächst aus der Typ 4-Familie von Volkswagen, dann mit Motoren der Golf-/Scirocco-/Passat-Baureihe.

Bausatz Beach
Schnittzeichnung Autodynamics

Partner/Unterstützer

Mathé Additive

Mathy

NTN SNR

NTN SNR

Oldesloer

Haenel

Ravenol

Ravenol    

Ravensberger
Schmierstoffvertrieb GmbH

Hoosier Rennreifen

Hoosier Rennreifen

Wittkuhn Tuning

Wittkuhn


Das Formel-Vau-Jubiläumsbuch
> Jetzt bestellen!




Die Historische Formel Vau ist eine Serie im Rahmen der

Fahrergemeinschaft Historischer Rennsport (FHR)