Neuer Vorstand

Jahreshauptversammlung 2017: Neuer Vorstand gewählt!

Volles Haus bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im hessischen Bad Salzhausen. Mit neuer Rekordbeteiligung begann die jährliche Tagung des wichtigsten Steuerungsorgans des Vereins mit einem Werkstattfest bei den diesjährigen OrganisatorInnen Josy Drawer und Sven Eickemeyer. Am nächsten Tag folgte ein attraktives Rahmenprogramm und am Nachmittag dann der offizielle Teil im stilvollen Kursaal.

 

Rückblick 2016

Nach der Begrüßung gedachte die Mitgliederversammlung des verstorbenen Ehrenmitglieds Anneliese Löffelsender.
In seinem Rückblick betonte Frank Orthey als scheidender Vorsitzender zunächst die positive Mitglieder- und Serienentwicklung. 274 Mitglieder aus 14 Ländern bedeuten wiederum einen Zuwachs von über 20 Mitgliedern im abgelaufenen Jahr. Mit 84 Startern in 2016 (Vorjahr 77) und 47,5 im Durchschnitt bei den Läufen (Vorjahr 40) ist die Serie ebenfalls stark gewachsen. Die Qualitätssicherung und -entwicklung und die Reglementkonformität ist seit 2016 in einer eigens dazu geschaffenen Serienkommission aufgehoben. Zudem unterstützt die Vereinsleitung die Weiterentwicklung einer vertrauensbasierten Kultur und offener Kommunikation zwischen den Aktiven. Besonders betonte der Berichtende die erfolgreiche Jugendförderung, realisiert unter anderem durch den Jugend-Fahrerlehrgang im französischen Chambley. Dieser Weg wird fortgesetzt werden und durch eine Halbierung der Mitgliedsbeiträge für U-25-Mitglieder in der neuen Gebührenordnung gefördert.
Am Rande der Versammlung wurde auch ein in Luxemburg entstandener maßstabsgetreuer Formel-Vau-Apal im Maßstab 1:2 vorgestellt. Quasi ein Beitrag zur frühkindlichen Vau-Förderung.
Im Weiteren betonte Frank Orthey die Veröffentlichung des großen Formel Vau-Buches Ende 2016, mit dem die Jubiläumsfeiern anlässlich 50 Jahre Formel Vau erfolgreich beendet wurden. Nun gibt es zusätzlich zum Buch ein Formel-Vau-Quartett-Spiel, das alle angereisten Mitglieder als Giveaway erhielten (Bestellung unter presse@formel-vau.eu).
Die Mitgliederversammlung sprach dem kassenführenden Verwaltungsvorstand sowie dem Gesamtvorstand ohne Gegenstimmen die Entlastung aus.

Ausblick 2017

Der Ausblick zeigt für die Serie einen gut gefüllten Veranstaltungskalender mit 12 Meisterschaftsläufen in 4 Ländern, dem Familien und Testtag in Chambley und der „Stunde der Formel Vau“, einem neuen Formel Vau-Format zum Saisonabschluss in Hockenheim. Darüber hinaus liegen Einladungen zu Veranstaltungen in Frankreich, Finnland und England vor (alle Termine hier).


2017 sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Positive Positionierung des neuen Vorstands nach innen und außen und zielführende Entwicklung des Gremiums in der neuen Konstellation
  • Weitere Steigerung der Qualität der internationalen Serie „DMV-Formel-Vau“ mit dem Konzept vertrauensbasierter Kulturentwicklung und mit klarer Steuerung und Ausrichtung
  • Stabilisierung der Starterzahl auf dem derzeitigen Niveau
  • Ausbau der Beteiligung aktiver internationaler FahrerInnen
  • Weiterbetreiben einer erfolgreichen Jugendförderung und Steigerung des Anteils von U-30-Startern in der Serie
  • Als ersten Schritt zu einem künftigen europäischen Formel-Vau-Festival Entwicklung und Pilotierung der “Stunde der Formel Vau“ als neues Formel Vau-Format
  • Verbesserung der Präsenz in den sozialen Netzwerken und Erneuerung des Webauftritts sowie der Mitglieder-Mailingliste


Mit den Wahlen wurde anschließend der seit 2 Jahren begonnene Vorstandsumbau abgeschlossen. Die Mitgliederversammlung wählte ohne Gegenstimmen Benjamin Havermans aus Luxemburg zum neuen Vorsitzenden des Vorstands und Thomas Cramer zum neuen Vorstand für Marketing und PR.

Vorstand der Historischen Formel Vau Europa

  • Vorsitzender des Vorstands (neu): Benjamin Havermans
  • Verwaltungsvorstand: Wolfgang Rafflenbeul
  • Geschäftsführung: Thomas Ernst
  • Technikvorstand: Robert Waschak
  • Vorstand für Marketing & PR (neu): Thomas Cramer
  • Kurator: Stephan Gremler (nicht stimmberechtigt)



Im Anschluss wurde eine Satzungsneufassung verabschiedet, die der Vereinfachung und Neustrukturierung der über die Jahre eingeflossenen Satzungsänderungen geschuldet ist.

 

Ehrungen

Bei den abendlichen Ehrungen wurden die bereits seit Saisonende feststehenden Sieger und Platzierten der internationalen Serie „Formel Vau“ mit eigens gestalteten Pokalen des Vereins ausgezeichnet – allen voran als Gesamtsieger Robin Kluth im Hick (alle Sieger und Platzierten finden Sie hier). Der Damenpokal ging an Sarah Havermans aus Luxemburg, der Hoosier-Reifengutschein für den gleichmäßigsten Nachwuchsfahrer ging an die Schweizerin Fiona Hasler. Rookie of the year 2016 wurde Detlef Creutz.

Es folgte die große Siegerehrung für die Jubiläumsserie anlässlich 50 Jahre Formel Vau in Europa, dem Goldpokal, der über 3 Jahre zwischen 2014 und 2016 ausgefahren wurde. Die Klassensiege gingen an: Christian Seinecke, D, Apal (Klasse 1), Axel Cordt, D, Autodynamics (Klasse 2), Günter Filthaut, D, Kaimann (Klasse 3), Rob van Hoorn, NL (Klasse 4), Kaimann, Wolfgang Götz, D, Veemax (Klasse 5), Manfred Benninger, D, Mega (Klasse 7).

Die Jahreswertungen des Goldpokals gingen an Thomas Keßler (2014), Günter Filthaut (2015) und Mark Spanbroek (NL, 2016).
Goldpokal-Gesamtsieger wurde Günter Filthaut.

Anschließend wurden von der unabhängigen Jury folgende Clubmitglieder für ihre besonderen Verdienste für den Verein mit Ehrennadeln ausgezeichnet: Ruben van Hoorn, die Formel-Vau-Jugend, Winfried Kornmeyer, Alfred Przihoda, Thomas Karr, Familie Panten, Tom Eder, Astrid Orthey, Thomas Cramer, Wolfgang Götz.

Für sein herausragendes Engagement für den Auf- und Ausbau der Historischen Formel Vau in Frankreich erhielt Dominique Nussbaumer die Auszeichnung als Clubmitglied des Jahres 2016.

Den Pechvogelpokal 2016 erhielt Thomas Keßler, dem gegen Ende der Saison etwas das Glück ausging.

Mit dem traditionellen „launisch-launigen Jahresrückblick“ des ehemaligen Vorsitzenden wurde der offizielle Rahmen beendet.

Nachdem viele Mitglieder bereits während des Programms ihren Dank an Frank Orthey mit Worten, Gesten und Geschenken ausgedrückt hatten, gab es abschließend noch einen Ehren-Stuhl für die für „Dr. Frank“ nun folgende vermeintliche Ruhephase. Sowie von seinen Vorstandsfreunden die ein oder andere Zutat für nun folgende Genusserfahrungen. Der derart Beschenkte musste sich diese allerdings mit Runden im Formel-Vau-Bobby-Car hart erfahren.


***

Dank

Ich danke allen Menschen, die mich während meiner 10 Jahre als Vorsitzender des Vorstands unterstützt und begleitet haben sehr herzlich. Es war mir eine Ehre und ein großes Vergnügen und ich durfte persönlich menschlich viel von dieser Zeit profitieren. Dafür bin ich sehr dankbar.
Zukünftig bin ich als aktives Mitglied weiter mittendrin statt nur dabei. Und ich schreibe solche und andere Texte für diesen wunderbaren Verein und seine starke Serie.

Dem neuen Vorstand die allerbesten Wünsche für eine erfolgreiche gemeinsame Arbeit.

Frank Orthey

 

 

Benjamin Havermans aus Luxemburg ist neuer Vorsitzender des Vorstands

Partner/Unterstützer

Mathé Additive

Mathy

NTN SNR

NTN SNR

Oldesloer

Haenel

Ravenol

Ravenol    

Ravensberger
Schmierstoffvertrieb GmbH

Hoosier Rennreifen

Hoosier Rennreifen

Wittkuhn Tuning

Wittkuhn

Nächster Termin

6. - 8.8.2017

Zandvoort

Tage Std Min Sek

Neu: Das Formel-Vau-Quartett
> Hier bestellen

Das Formel-Vau-Jubiläumsbuch
> Jetzt bestellen!




Die Historische Formel Vau ist eine Serie im Rahmen der

Fahrergemeinschaft Historischer Rennsport (FHR)


Weitere News

Das Formel Vau-Quartett bestellen

Das Quartett ist zum Preis von 8 Euro inklusive Versand erhältlich. Zwei Quartetts zum Sonderpreis von 14 Euro (inkl. Versand).

Senden Sie eine E-Mail mit der gewünschten Anzahl, Ihrem Namen und Ihrer Adresse an quartett@formel-vau.eu.