Formel Vau beim Rossfeld Rennen

Der Berg ruft!

Auf Anfrage des Organisationsteams des Internationalen Edelweiss Bergpreises und mit Unterstützung des Hauses VW starteten mehr als ein Dutzend unserer Formelwagen am Berchtesgadener Rossfeld, offensichtlich zur Freude aller Beteiligten. Und das, obwohl sich weitere 40 FV-Fahrer parallel am Red Bull Ring beim Meisterschaftsfinale der "Formel Vau 2015" amüsierten.

Es ging um nichts anderes, als dieses historische Bergrennen, das heute von Achim Althammer und seinen engagierten Helfern als Demonstration ausgerichtet wird und sich einen sehr guten Ruf in der Szene erarbeitet hat, zu unterstützen. Der Gewinn der ganzen Sache fließt in Einrichtungen der Lebenshilfe Berchtesgaden, wird also bestens verwendet. Das und die gesamte Veranstaltung fand sehr guten Anklang bei allen Aktiven.
Beindruckend gut war die Organisation, beeindruckend auch die Strecke.
Die steilen Rampen und die entspannte Atmosphäre führten dazu, dass einige so beherzt ins Lenkrad griffen, dass das Material hier und da den Dienst quittierte.
Auch der Routinier Manfred Schurti, eigens aus Liechtenstein angereist, um seinen damaligen Formel Vau, den Robert Waschak aus St. Gilgen zur Verfügung stellte, den Berg hinauf zu treiben, hatte so seine Probleme. Eine gerissene Membran der Benzinpumpe und Zündungsprobleme konnten aber  behoben werden, so dass Mann und Wagen im letzten Lauf wieder glänzen konnten.
Weitere Kombatanten, deren Namen hier aus Diskretionsgründen verschwiegen bleiben sollen, vergnügten sich mehr im Fahrerlager, stärkten sich bei Currywurst aus der VW-Kantine und schauten doch ein wenig traurig zu. Antriebslosigkeit, Probleme mit der Einstellung und ein Riss in der Scheibe waren die Fehler an den Fahrzeugen, nicht etwa bei den Fahrern, die zu bergrennmässiger Untätigkeit führten.

Man befand sich am ganzen Wochenende in guter Gesellschaft. Die Herren Röhrl, Aumüller, Mahle und Schurti waren, neben weiteren originalen Fahrern, eine Zierde der Veranstaltung. Der Gesamtpreis  wurde dann auch am Sonntag im Kursaal Manfred Schurti und seinem Hilti Formel Vau zuteil. Die einzige Originalpaarung von Auto und Fahrer. Spontan erhielt Robert die Siegtrophäe der Periode von „seinem“ Manfred überreicht, für den immer noch der Siegerteller der Gesamtveranstaltung blieb. Eine schöne sportliche Geste des ehemaligen TüV Beamten.

Mit Rainer Braun und Siegfried Schlüter war der Vorstart kenntnisreich besetzt, Da hatten die Zuschauer ihre Freude, wenn sie nicht gerade mit einem der vielen historischen Busse andere Punkte der Strecke besuchten.

War man sonst das ebenso schmackhafte wie hemdsärmelige Catering im Formel Vau Zelt gewohnt, so scharte man sich hier um festlich eingedeckte Tische und schmackhafteste Speisen aus dem örtlichen Hotel Edelweiß. Berührungsängste entstanden da keine, alles freundlich alles sportlich, alles bestens.

Auch wenn die Formel Vau das zentrale Veranstaltungsplakat zierte, den Gesamtsieg errang und auch noch in der Verlosung am Siegerabend, ebenfalls zugunsten der Lebenshilfe, einen schönen Kunstdruck des Plakates „abräumen“ konnte, verstand man sich bestens mit den Nachbarn, die teils wirkliche Preziosen mitgebracht hatten.

An beiden Tagen konnten die Zuschauer direkt zu den Autos. Jeweils 3 abgeschlossene Läufe hoch zum Ahorn Kaser unterstreichen bei 140 Startern, dass die Organisatoren alles im Griff hatten.

Lediglich beim Wetter, konkreter den Temperaturen, könnte man noch etwas zulegen. Verglichen mit den Bedingungen 2014 - es regnete in Strömen - war aber hier mehr Zufriedenheit als Zittern festzustellen.

Wann fuhren eigentlich die Super Vau am Rossfeld?

Wir würden gerne wiederkommen ...

Lothar Panten

Video hier

Partner/Unterstützer

Mathé Additive

Mathy

NTN SNR

NTN SNR

Oldesloer

Haenel

Ravenol

Ravenol    

Ravensberger
Schmierstoffvertrieb GmbH

Hoosier Rennreifen

Hoosier Rennreifen

Wittkuhn Tuning

Wittkuhn

Nächster Termin

19. - 21.5.2017

Spa Francorchamps

Tage Std Min Sek

Neu: Das Formel-Vau-Quartett
> Hier bestellen

Das Formel-Vau-Jubiläumsbuch
> Jetzt bestellen!




Die Historische Formel Vau ist eine Serie im Rahmen der

Fahrergemeinschaft Historischer Rennsport (FHR)


Weitere News

Das Formel Vau-Quartett bestellen

Das Quartett ist zum Preis von 8 Euro inklusive Versand erhältlich. Zwei Quartetts zum Sonderpreis von 14 Euro (inkl. Versand).

Senden Sie eine E-Mail mit der gewünschten Anzahl, Ihrem Namen und Ihrer Adresse an quartett@formel-vau.eu.